14. November 2018

Mixed-Media-Tapeten

Hallo!
Letzte Woche habe ich Euch ja bereits meinen kleinen Tapeten-Fundus gezeigt, einmal eine Tapete und einmal eine Bordüre mit einer tollen Prägung.
Damit habe ich nun für heute zwei kleine Kärtchen gestaltet. Und da ja die Adventpost, bei der ich natürlich wieder dabei bin - an dieser Stelle ein großes Hallo an Gruppe 3 - , auch schon gestartet ist, habe ich Michaelas Muster-Mittwoch und das Post-Kunst-Werks Thema Mark Making Schwarz / Weiss mit Zwischentönen kombiniert.

Als Trägergrund habe ich dieses Mal einfach ein Stück Verpackungskarton (der eigentlich zur Müll sollte) zugeschnitten und direkt darauf gearbeitet. Ruckzuck ein paar Tapetenstreifen zugeschnitten und aufgeklebt und ein paar Mark-Making-Spuren hinterlassen.




Die Bordüre, eigentlich in Goldtönen, habe ich in Weiss, Schwarz und Zwischentönen leicht angestrichen, so dass die Goldfarbe aber an manchen Stellen doch noch durchkommen kann. (Leider am Foto nicht so gut ersichtlich).





Und da eben Mark-Making im Moment am Programm steht, habe ich ein Stück Bordüre einfach als "Stempel" umfunktioniert. Die schöne Prägung lässt sich wunderbar abdrucken! :-)




Also, ihr seht, ich bin bereits beim Probieren und Überlegen für die Adventpost. Aber da ich erst Mitte Dezember dran bin, bleibt mir noch ein bisschen Zeit, um mir einen konkreten Plan zu machen.
Ich freue mich aber schon riesig auf die erste Post. Allzu lange dauert ja nicht mehr!!


Bis dahin Alles Gute.
Eure Simone.

7. November 2018

Tapeten-Fundus

Hallo!
 Im November geht es bei Michaelas Muster-Mittwoch um TAPETEN.

Wie ich bereits bei einigen von Euch lesen habe können, steht auch ihr ein bisschen vor einem Rätsel, wie dieses Thema zum Muster-Mittwoch passt?! Das beruhigt mich ein bisschen, da es mir ähnlich geht. Für mich ist eine Tapete eigentlich mehr das "Ende" eines kreativen Prozesses. Aber ich werde versuchen, anders herum zu denken, und die Tapete als Beginn eines kreativen Prozesses zu sehen!

Und da ich eben am Anfang des Umdenkens stehe, habe ich für heute leider noch gar nichts Handwerkliches geschafft. Dafür aber konnte ich in meinem Papier-Fundus eine komplette Rolle einer Tapete und einer Bordüre finden. Diese liegen nun schon seit Jahren bei mir herum, und eigentlich wollte ich sie schon mal wegschmeißen. Aber jetzt bin ich natürlich froh, dass ich es nicht gemacht habe, so kann ich Euch meine beiden "Schätze" zeigen:

 
Tapete
 
 
Bordüre
 
Die Tapete ist fein liniert, mit grünen Farbtönen. Es fühlt sich an, als ob die Linien genäht worden wären. Aber das sind sie nicht. Hier wurden wahrscheinlich irgendwelche (Vinyl)Fäden bei der Produktion mit eingearbeitet?!

Der Bordüre zeigt eine Prägung, welche anschließend mit goldener Farbe akzentuiert wurde.

Man kann die beiden natürlich auch miteinander kombinieren, aber das ist Geschmackssache!
Für mich wäre es ein bisschen too much. Jede für sich finde ich ganz ok, vorallem wenn man sie in der Wohnung nur als Akzente setzen wollte! ;-)



Auf jeden Fall möchte ich mit den beiden Fundstücke irgendwie weiter arbeiten. Wie und was genau? Da hab ich auch noch keinen Plan! Am besten, einfach mal anfangen und sich selbst überraschen lassen?! :-)

Ich freue mich darauf, wie ihr an das Thema noch so herangeht und welche tollen Ideen entstehen!
Bis zum nächsten Mal.
Alles Liebe.
Eure Simone


31. Oktober 2018

Letzte Eicheln

Hallo!
Jetzt ist der Monat Oktober bei Michaelas Muster-Mittwoch  zum Thema HERBSTFRÜCHTE schon wieder vorbei. So schnell geht's, daher zeige ich Euch heute meinen neuesten Stempel mit Eichel-Motiv.
Ich finde Eicheln einfach nur wunderschön, zum Anschauen, daher komme ich beim Wandern schwer an ihnen vorbei. Ich finde sie einfach entzückend - die Form und das passende Hütchen dazu. Einige müssen dann immer mit, für die Herbstdeko, weil ich nämlich auch Nüsse und Zapfen nicht liegen lassen kann. So wandert alles zusammen einfach als, ich nenne es mal Deko, in eine Schüssel, aus der man sich beim Vorbeigehen, gerne auch bedienen darf (Haselnüssen, Walnüsse) :-)

So, genug geredet - hier nun also mein Eichel-Muster:




Auch dieses Mal hat der Stempel die Größe von 3,5x3,5cm. Die geschnitzte Stempelplatte habe ich wieder auf Kinder-Holzklötze geklebt. Ich finde diese einfach irre praktisch für diese Zwecke (wie ihr vielleicht schon bemerkt habt?! ;-) )

Ich bin dann jetzt mal gespannt auf das neue Muster-Mittwoch-Thema im November und freu mich drauf.

Auch darf ich Euch noch daran erinnern, dass die Adventpost 2018 gestartet ist. Anmeldungen sind diese Woche hier noch möglich. Macht mit, es ist ein tolles Thema und es macht wahnsinnig großen Spaß!


Also, dann sehen  wir uns bald wieder, vielleicht auch bald bei der Adventpost?!
Alles Liebe.
Eure Simone

24. Oktober 2018

gruselige Herbstfrüchte?

Hallo!

Neben Äpfeln und Birnen darf im Herbst natürlich was nicht fehlen?? - Genau! Der Kürbis.
Und da dieser in den letzten Jahren auch hier bei uns immer mehr mit Halloween in Verbindung gebracht wird, ich das allerdings richtig doof finde, gibt es trotzdem heute für Michaelas Muster-Mittwoch einen Halloween-Kürbis.



Wieder ist es ein Stempel im Formal 3,5x3,5 cm geworden, wie gewohnt auf alten Kinder-Spielholzkötzen. Ich glaube, mich hat das Stempel-Schnitz-Fieber gepackt?! Aber solange es nur das ist, ist alles ok! ;-)

Ein weiteres Früchtchen, welches ich eindeutig mit Herbst assoziiere, sind Trauben - weiße, wie blaue. Meine sind irgendwie gräulich geworden (irgendwas habe ich beim Farbmischen falsch gemacht?), aber dafür wurde jede einzelne Weintraube mit der Mark Making Technik mit Liebe gesetzt!



Dann starten wir jetzt auch schon wieder in die letzte Oktober-Woche und ich freue mich, welche Früchte wir da noch zu sehen bekommen.
Bis zum nächsten Mal.
Alles Liebe.
Eure Simone

17. Oktober 2018

von Äpfel und Birnen

Hallo!
Wenn es Euch aufgefallen ist - vergangenen Mittwoch musste ich leider für Michaelas Muster-Mittwoch das erste Mal seit ca. einem Jahr passen, da ich es zeitlich einfach nicht mehr untergebracht habe. Aber dafür bin ich diese Woche wieder dabei und das freut mich! :-)

Wenn ich in den letzten Wochen das "Glück" hatte, etwas Zeit zu finden, dann habe ich an zwei neuen Stempeln zum Oktober-Thema HERBSTFRÜCHTE gewerkelt. Und ich meine, diese können sich sehen lassen?! Was meint ihr?

Dieses Mal musste ein altes bereits zerlegtes kleines Büchlein als Stempeluntergrund herhalten. Natürlich habe ich auch den Kartondeckel gleich mitverwendet. Die Innenseiten wurden vorher noch mit Wasserfarbe ein bisschen eingefärbt (ist leider auf den Fotos nicht so gut zu sehen).








Auf alle Fälle werden noch Herbstfrüchte-Stempel im Oktober folgen, die ich Euch dann gerne bei den nächsten Malen zeigen werde.
Parallel dazu bin ich schon mitten in den Vorbereitungen für den Advent. Ja, ja, ich weiss, bei diesen eher sommerlichen Temperaturen denkt man eigentlich noch nicht so sehr an Weihnachten, aber die Zeit läuft! Und vorallem will ich dann bereit sein, wenn bald mal die Adventpost wieder startet (auf die ich sehr hoffe!), so dass ich mich dann darauf voll konzentrieren kann. :-)

Also, ihr seht, ich habe einige Pläne für die kommenden Wochen. Hoffe, ich kann sie auch gut so umsetzen.

Schaut doch wieder vorbei. Ich würde mich freuen!
Alles Liebe.
Eure Simone

3. Oktober 2018

Herbstfrüchte

Hallo!
Michaela von Müllerin Art hat im Oktober für den Muster-Mittwoch das Thema

HERBSTFRÜCHTE

ausgesucht. Ich finde das Motto super und natürlich ist auch hier wieder viel und alles möglich!

Da ich zur Zeit arbeitstechnisch ziemlich eingespannt bin, so dass ich erst spät nach Hause komme und ich dann keine Lust mehr habe, groß handwerklich tätig zu sein, werde ich auch diesen Monat wieder mit digitalen Mustern beginnen.

Für mich ist eine der klassischen Herbstfrüchte der Apfel. So habe ich einige Muster mit Apfelmotiv entworfen.






Ich hoffe, es gefällt und wir sehen uns nächste Woche wieder.
Bis dahin alles Gute.
Eure Simone

26. September 2018

Teetassen-Stapel

Hallo.
Für diese letzte September-Woche habe ich für Michaelas Muster-Mittwoch zum Thema TEE versucht einen Teetassen-Stapel zu schnitzen. Und damit dieser Tassenstapel nicht so in der Luft schwebt, habe ich diesen auf ein "imaginäres" Regalbrett gestellt, welches an der Vorderseite mit einer Bordüre verschönert wurde. (Ihr könnt Euch sicher an früher erinnern, da war dies Gang und Gebe?!). :-)

Und damit dieser Stempel ein schönes Muster ergibt, habe ich ihn versetzt auf ein Blatt Papier abgedruckt und einfach die "Lücken" mit großen Punkten ausgefüllt. Auch wurde die größte Tasse noch mit sanften weißen Tupfen verschönert.




Zum Ende hin eines Themas habe ich oft den Kopf dann noch voll mit Ideen. Aber diese dürften ja trotzdem noch umgesetzt  werden. ;-)
Ebenso, aber freue ich mich auch jedes Mal wieder auf ein neues Thema, auf das man sich einlassen kann.

Dann wir sehen uns hoffentlich nächste Woche wieder.
Alles Gute bis dahin.
Eure Simone